N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht 11.04.00
Rückblick: Jede Menge Gutes in Plunge getan  
"Hilfe für Plunge" ließ das Jahr Revue passieren - Ulla Amsler wiedergewählt  
Zu Beginn der Jahreshauptversammlung des Vereins "Hilfe für Plunge / Litauen" begrüßte die Vorsitzende Ulla Amsler die Mitglieder und einen Gast aus Litauen. Für den Vorstand gab Ulla Amsler einen Überblick über die geleistete Arbeit des Vereins.
So sind zum Beispiel Autos für das Krankenhaus, einen Pfarrer und die Stadtverwaltung in Plunge zur Verfügung gestellt worden.
Der Verein hat einem Plunger Arzt eine Hospitation im Vincenz-Krankenhaus ermöglicht, auch hat das Krankenhaus bereits einige Geräte und etliche Ausstattungsgegenstände für das Krankenhaus in Plunge zur Verfügung gestellt.

Zwischen dem Mendener Walram-Gymnasium und dem Saulus-Gymnasium sind auch Kontakte entstanden, der Club 78 und die Gruppe Viltis tauschen sich aus. Der Bürgermeister aus Plunge, Künstlerinnen sowie vier Musiker von der Gruppe Suvatus waren zu Gast in Menden.
Eine hochrangige Delegation aus dem Gesundheitsministerium besuchte Ende Oktober die Hönnestadt. Auf Vermittlung des Vereins wurden Gespräche in Krankenhäusern, Sanatorien und einer Krankenkasse geführt.

In diesem Jahr stand bereits die Teilnahme an einem Fest in der Aussenstelle der litauischen Botschaft in Bonn auf auf dem Programm. Für zwei Plunger Schulen sind im März Schulmöbel auf den Weg gebracht worden. Im Mai werden drei hiesige Künstlerinnen in Plunge eine Ausstellung bestreiten, gleichzeitig wird die Mendener Gleichstellungsstelle in Vilnius und Plunge Gespräche über Frauenfragen führen.
Im Juni wird eine Reisegruppe des Vereins nach Litauen fahren. Dann soll im Beisein des deutschen Botschafters das deutsche Kulturzentrum in Plunge offiziell eingeweiht werden. Dieses Zentrum soll deutsche Kultur und Sprache vermitteln.
Einen Fernseher hat der Verein bereits gestiftet. Nun sollen noch ein Videogerät und eine Satellitenschüssel dazu kommen. Da wären Spenden sehr erwünscht. Eine Lehrerin für den Deutschunterricht soll gewonnen werden, ebenfalls Zeitschriften und Bücher zur Verfügung gestellt werden, um den Umgang mit der deutschen Sprache zu fördern.

Im August wird eine rund 30 Personen umfassende Gruppe, die Suvartukas, bei "Menden à la carte" zu bewundern sein. Für diese Musiker werden noch Unterbringungsmöglichkeiten gesucht. Bitten um Hilfe und Hilfsgüter an den Verein stoßen auf viel Resonanz.
So wird mit einer Spende der Sparkasse eine Schulküche in Plunge renoviert, das Vincenz-Krankenhaus spendet ein Röntgengerät und finanziert einen gebrauchten OP-Tisch für das Plunger Krankenhaus. Der nächste Spendentransport ist für Ende August vorgesehen.

Nach dem Kassenbericht wurde dem Vorstand Entlastung erteilt, die Neuwahl des Vorstands schloss sich an. Wiedergewählt wurde als Vorsitzende Ulla Amsler, stv. Vorsitzende und Schriftführerin wurde Dörte Schwarz.
Kassiererin und ebenfalls stv. Vorsitzende wurde Beatrix Schulte - sie ist neu im Vorstand. Brigitte Wagner und Winfried Walter bleiben Beisitzer, Wolfgang Rother und Peter Amsler prüfen die Kasse.

Für die Zukunft hat sich der Verein Mitgliederwerbung auf die Fahnen geschrieben. Es werden immer helfende Hände gesucht, aber natürlich auch ideelle und materielle Unterstützung.
Vom Kinderheim in Plunge ist eine Einladung gekommen, die zeitlich allerdings nicht in die vorgesehenen Aufenthalte in Litauen einzubinden ist. Es soll allerdings eine Geldspende überreicht werden.
Für Sachspenden nach Plunge sollen neue Listen erstellt werden, die benötigte Hilfsgüter zum Inhalt haben. Der Verein möchte eine Web-Site ins Internet stellen, um alle Aktivitäten bekannter zu machen und Verbindungen zwischen Menschen in Menden und in Litauen zu fördern.
 
 Datum     Titelzeile
23.04.99
Litauische Kunst,
in Mythologie des Landes tief verwurzelt
23.01.00
Hilfe, die in Litauen gut ankommt
04.03.00
In Plunge mangelt es an allem - Unterricht in kalten Schulen
16.03.00
Menden bittet zu Tisch - zum 6. Male "à la carte"
11.04.00
Rückblick: jede Menge Gutes in Plunge getan
13.04.00
Lehrerin aus Litauen hospitiert im Lahrfeld
23.05.00
Blaue Ostsee, blauer Himmel, blaue Kunst

27.05.00
OP-Geräte für Litauen

30.06.00
Deutsches Kulturzentrum
in Plunge mit Hilfe aus Menden eröffnet
19.09.00
Bunt, bunter, à la Carte!
19.09.00
Litauische Lebensfreude macht Wolken vergessen
12.10.00
Vor Ort Eindrücke verschaffen
24.03.01
Litauen
zwischen Armut und Prunk
02.05.01
Unterricht ist hier viel freier
22.05.01
Pfiffige Idee: Schlafmünzen für Plunge spenden
09.06.01
Plunge bekommt Inventar des Placida-Wohnheimes
07.09.01
Plunge hofft auf Sparmünzen
22.09.01
Bereits fünfter Transport
von Hilfsgütern sicher angekommen
26.09.01
Christa Paulson-Rennecke darf sich freuen: Bild gewonnen
19.10.01
Europa ist nicht nur ein leeres Wort
15.12.01
Feine leise Töne
W E I T E R
zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite