N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht 07.07.03
Große Intensität  
Bürgermeister Düppe eröffnete die Ausstellung
"Plunge - gestern und heute" im Mendener Museum
 
Fast 1500 Kilometer ist die
Stadt Plunge in Litauen von
Menden entfernt.
Seit zehn Jahren besteht
zwischen beiden Orten
eine Partnerschaft,
Bürgermeister Rudi Düppe
bezeichnet diese als eine
der lebhaftesten.

Mit ein Verdienst von Ulla
und Peter Amsler, die
mehrmals im Jahr die Route
auf sich nehmen, engagiert
Hilfe leisten und so eine
enge Beziehung ermöglicht
haben.

Aus den regelmäßigen Besuchen ist auch die Idee entstanden, Mendener Bürgern die Partnerstadt Plunge, die sie vielleicht nur vom Hörensagen kennen, genauer zu präsentieren:
Seit Samstag Morgen sind im Mendener Museum unter dem Ausstellungstitel "Plunge - gestern und heute" Fotografien und weitere Dokumente aus der litauischen Stadt zu betrachten.

Aus sechs verschiedenen Blickwinkeln stellen der Plunger Historiker Bronius Pocius und Künstler Jacob Bunka ihre Heimat vor: die Gebäude, die berühmte Familie Oginski, die Menschen, die Kultur, die Industrie und die Geschichte, insbesondere die der Juden.
Bei der Vernissage im Mendener Museum waren beide zugegen und gaben historisches Hintergrundwissen zur Ausstellung.

Sie berichteten von der Okkupation durch die Sowjetunion (15. Juni 1940) und der dadurch einsetzenden Verbannung und Gewalt gegen jüdische Bürger aus Plunge.
 


Gerd Blum und seine Tochter begleiteten die Ausstellungseröffnung mit Violinen.
Im Hintergrund Buncas Fotografien.

2236 Juden wurden getötet, darunter auch der Vater und Bruder von Jacob Bunca. Bunca, ein begabter Holzschnitzer, hat Skulpturen gestaltet, die sich mit der Verfolgung beschäftigen.
Jüdische Emigranten aus aller Welt kommen nach Plunge, um die Werke Buncas zu begutachten, im Mendener Museum sind einige Skulpturen auf Fotos abgebildet. Museumsleiterin Jutta Törnig-Struck bekam für den jüdischen Teil des Museums ein Bunca-Werk geschenkt.

Die textlich und bildlich interessante Ausstellung über Mendens Partnerstadt kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden.
   
 
 Datum     Titelzeile
27.02.02
2950,63 Euro für Plunge
23.03.02
Deutsches Kulturzentrum zieht Plunger magisch an
08.04.02
Fotoausstellung:
Wissende Kinder und träumende Frauen
15.04.02
Hilfe für Plunge zieht Bilanz
18.05.02
Das nächste Sorgenkind
ist schon in Sichtweite
12.07.02
Litauischer Gediminas-Orden am Nationalfeiertag an Ulla Amsler überreicht
03.10.02
23 Bilder:
Ein Leben mit der Medizin

26.11.02
Krankenhaus
spendet für Plunge

13.02.03
Dank aus drei Plunger Vereinen
08.03.03
Langsam, aber sicher gegen Missverständnisse angehen
08.03.03
Zehn Jahre Unterstützung
16.05.03
Begegnungen mit dem Herzen
20.06.03
Plunge - gestern und heute
07.07.03
Große Intensität
22.08.03
Eine starke Partnerschaft
12.09.03
Fenster in die Freiheit
15.09.03
Plunge hat seit gestern drei neue Ehrenbürger
29.09.03
Mandala-Ausstellung im Plunger Schloss Oginskis
19.11.03
Hilfe für Plunge wird Gastgeber einer litauischen Delegation
09.12.03
Hochrangige Delegation
aus Litauen zu Gast
W E I T E R
zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite