N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht 15.04.02
"Hilfe für Plunge" zieht Bilanz und plant noch mehr 
Jahreshauptversammlung am 11.4.2002 - Vorstand einstimmig wiedergewählt  
In einer lockeren Atmosphäre und im Beisein von 3 Plunger Gästen wurde der bisherige Vorstand einstimmig wiedergewählt:
1. Vorsitzende Ulla Amsler
2. Vorsitzende / Schriftführerin Dörte Schwarz
3. Vorsitzende / Kassiererin Beatrix Schulte
Beiräte: Brigitte Wagner und Winfried Walter

Die herausragendsten Aktivitäten der vergangenen 12 Monate waren der Besuch der 5 Plunger Schulleiter mit der Schulrätin, die komplette Ausräumung des Placida-Schulheimes und Abtransport der Einrichtung mit einen 40t-Lkw nach Plunge, Besuch der Plunger Landfrauen, Konzert der klassischen Musikgruppe "Namu muzika" aus Plunge und insgesamt 6 Transporte mit Hilfsgütern für Schulen und Behinderten-Vereine in Plunge / Stadt und den dazugehörigen Dörfern.

Sehr erfreulich war es, dass der Verein gemeinsam mit dem Vorsitzenden des walisischen Partnerschaftskomitees in Flintshire begeisterte Auftritte der Plunger Folkloregruppe "Suvartukas" beim "Flintshire Festival" ermöglichen konnte.
Weiterhin entstanden fruchtbare Kontakte zwischen "Hilfe für Plunge" und Gruppen aus Norwegen und Schweden, die ebenso den Plungern humanitäre Unterstützung geben.

Das "Kind" des Vereins ist das "Deutsche Kulturzentrum" in Plunge, dass u.a. durch die regelmäßigen monatlichen Geldzuwendungen der Vereinsmitglieder unterhalten wird.
Die Planung für die kommenden Monate sind wieder vielfältig: Es werden weiterhin Transporte mit Hilfsgütern für Schulen mit Wohnheimen, für Vereine mit Behinderten, für den Verein der Kinderreichen, für Renovierung und Ausstattung des Museums in Plunge durchgeführt.
Künstler/Künstlerinnen werden im "Deutschen Kulturzentrum" auftreten und im Museum Oginskis ihre Werke ausstellen.

Im Oktober wird ein Plunger Arzt im Mendener Krankenhaus hospitieren und seine langjährige Arbeit als Notarzt in einer Fotodokumentation zeigen.
Es werden auch weiterhin Kontakte zwischen Mendener und Plunger Vereinen sowie Fahrten nach Plunge und Menden vermittelt und unterstützt, bzw. bezahlt.
Der Verein hat in der Vergangenheit und möchte dies auch weiterhin tun, bei Plunger Handwerkern für das Altenheim und Schulwohnheime z.B. Betten und Schränke anfertigen lassen.
Leider ist für diese beste und einfachste Hilfe nicht immer das notwendige Vereinskapital vorhanden.

Der Direktor des Plunger Museums bedankte sich zum Schluß für die herzliche Aufnahme in Menden und für die umfangreichen Informationen, die er für seine Arbeit erhalten konnte, besonders jedoch für die überwältigende Beachtung der Fotoausstellung "Begegnungen" der Plunger Fotografin Kristina.
 
 
 Datum     Titelzeile
27.02.02
2950,63 Euro für Plunge
23.03.02
Deutsches Kulturzentrum zieht Plunger magisch an
08.04.02
Fotoausstellung:
Wissende Kinder und träumende Frauen
15.04.02
Hilfe für Plunge
zieht Bilanz
18.05.02
Das nächste Sorgenkind
ist schon in Sichtweite
12.07.02
Litauischer Gediminas-Orden am Nationalfeiertag an Ulla Amsler überreicht
03.10.02
23 Bilder:
Ein Leben mit der Medizin

26.11.02
Krankenhaus
spendet für Plunge

13.02.03
Dank aus drei Plunger Vereinen
08.03.03
Langsam, aber sicher gegen Missverständnisse angehen
08.03.03
Zehn Jahre Unterstützung
16.05.03
Begegnungen mit dem Herzen
20.06.03
Plunge - gestern und heute
07.07.03
Große Intensität
22.08.03
Eine starke Partnerschaft
12.09.03
Fenster in die Freiheit
15.09.03
Plunge hat seit gestern drei neue Ehrenbürger
29.09.03
Mandala-Ausstellung im Plunger Schloss Oginskis
19.11.03
Hilfe für Plunge wird Gastgeber einer litauischen Delegation
09.12.03
Hochrangige Delegation
aus Litauen zu Gast
W E I T E R
zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite