N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht 15.09.03
Plunge hat seit gestern drei neue Ehrenbürger 
Überraschende Auszeichnung im Rahmen des Festaktes
für C. Schröder, Ulla Amsler und H. Laubner.
 
Erst nur zögerlich, dann allerdings mit dem entsprechenden Lokalpatriotismus fielen die Mitglieder der litauischen Delegation auch stimmlich mit ein, als der Mendener Musikerkreis unter der Leitung von Anna Levai zum Abschluss der Feierstunde "10 Jahre Menden - Plunge" im altehrwürdigen Mendener Ratssaal die sehr melodische litauische Nationalhymne spielte.

Bravourös intonierte anschließend die Instrumentalgruppe "Namu Muzika" die deutsche Hymne, bevor sich die litauischen und deutschen Gäste in der bewusst zwanglos gewählten Atmosphäre wieder den Gesprächen widmeten.

Gekommen war zu der Feierstunde gestern nahezu jeder, der sich in unserer Stadt in den vergangenen Jahren um den Kontakt zu Plunge verdient gemacht hat. Wenngleich die helfenden Hände doch oft lieber still im Hintergrund bleiben - gestern "mussten" sie ins Rampenlicht und in das Blitzlichtgewitter der Kameras.

C. Schröder, Ulla Amsler (1. Vors. von "Hilfe für Plunge / Litauen gem. e.V.") und H. Laubner wurden von Plunges Bürgermeister Vigantas Danilavicius und seinem Stadtdirektor Andrius Misiunas zu Ehrenbürgern der Stadt Plunge ernannt.

von links:
H.Laubner,
Ulla Amsler,
Plunges Bürgermeister Vigantas Danilavicius,
Mendens Bürgermeister
Rudolf Düppe,
C. Schröder

Für die beiden Mendenerinnen und den Iserlohner Horst Laubner kam diese Auszeichnung, die der Rat der Stadt Plunge im August beschlossen hatte, überraschend. C. Schröder, so Danulavicius, sei die erste gewesen, die die Partnerschaft in die Wege geleitet habe.

Ulla Amsler habe das deutsche Kulturzentrum in Plunge gegründet. Über ihre vielfältige Arbeit (Hilfstransporte, Unterstützung von Schulen, Krankenhäusern, Senioren, Behinderten ...) könne man Tage reden.

Und H. Laubner habe auch einige Hilfstransporte in Eigenregie durchgeführt.

Der Plunger Bürgermeister bedankte sich für die vielfache medizinische, soziale und kulturelle Hilfe und die Unterstützung im Bildungsbereich. Es sei eine sehr effektive und auch sehr notwendige Unterstützung gewesen.
Plunge habe bislang neun Plunger und einen deutschen Ehrenbürger gehabt, den Arnsberger Geistlichen Gerhard Lange, der dafür gesorgt hat, dass das Kirchengeläut aus Altenhundem in der Plunger Kirche läutet.
Der Pfarrer selbst sorgte dann auch gestern für ein Kabinettstückchen, in dem er das Geläut elektronisch abspielte und so die Festgesellschaft daran teilhaben ließ.

Bürgermeister Rudolf Düppe stellte den historischen Abriss der Partnerschaft in den Vordergrund, erinnerte an die Anfänge, in denen Eugenius Banickis, ein Cousin der Familie Schröder, eher zufällig nach Menden kam in einer Zeit, in der sich Otto Weingarten darum bemühte, Kontakt zu einer russischen Stadt zu finden.

So habe damals die Partnerschaft ihre Anfänge gefunden, gefestigt über eine Zusammenarbeit des Berufskollegs und der Landwirtschaftlichen Schule Plunges.
Und auch das Walram-Gymnasium habe inzwischen Kontakt zum Gymnasium in Plunge aufgenommen.

Viele Mendener haben die Beziehungen zu Plunge aktiv geprägt. Namentlich erwähnte Düppe neben den drei neuen Ehrenbürgern dabei auch Herbert Beierle. Mit der Partnerschaft leiste man einen wichtigen Beitrag zum Bau des europäischen Hauses.

Das Schlusswort blieb Andreus Pulokas, dem Vertreter der litauischen Botschaft in Bonn, vorbehalten. Er nannte die vergangene zehnjährige Geschichte beispielhaft für Partnerschaften und wünschte sich, dass es eine hundertjährige Geschichte werden würde.
 
 Datum     Titelzeile
27.02.02
2950,63 Euro für Plunge
23.03.02
Deutsches Kulturzentrum zieht Plunger magisch an
08.04.02
Fotoausstellung:
Wissende Kinder und träumende Frauen
15.04.02
Hilfe für Plunge zieht Bilanz
18.05.02
Das nächste Sorgenkind
ist schon in Sichtweite
12.07.02
Litauischer Gediminas-Orden am Nationalfeiertag an Ulla Amsler überreicht
03.10.02
23 Bilder:
Ein Leben mit der Medizin

26.11.02
Krankenhaus
spendet für Plunge

13.02.03
Dank aus drei Plunger Vereinen
08.03.03
Langsam, aber sicher gegen Missverständnisse angehen
08.03.03
Zehn Jahre Unterstützung
16.05.03
Begegnungen mit dem Herzen
20.06.03
Plunge - gestern und heute
07.07.03
Große Intensität
22.08.03
Eine starke Partnerschaft
12.09.03
Fenster in die Freiheit
15.09.03
Plunge hat seit gestern drei neue Ehrenbürger
29.09.03
Mandala-Ausstellung im Plunger Schloss Oginskis
19.11.03
Hilfe für Plunge wird Gastgeber einer litauischen Delegation
09.12.03
Hochrangige Delegation
aus Litauen zu Gast
W E I T E R
zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite