N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes


veröffentlicht: 07.03.08
"Hilfe für Plunge" gibt sich einen neuen Namen
Vorfreude auf Jubiläumsfeier im August

In der Jahreshauptversammlung des Mendener Partnerschaftsvereins "Hilfe für Plunge /Litauen e.V." gab die erste Vorsitzende Ulla Amsler zunächst einen kurzen Überblick über die vielen Aktivitäten 2007 zwischen Menden und Plunge:

Im März fand im Beisein von Ulla Amsler im deutschen Kulturzentrum ein deutsch-litauischer Literaturabend statt mit dem litauischen Schriftstellerehepaar Violeta Soblinskaite und Gasparas Aleksas sowie mit dem deutschen Übersetzer Klaus Berthel. 40 Lehrer aus dem Saule-Gymnasium besuchten im April auf ihrer Rundreise durch Deutschland ihr Partnergymnasium in Menden, das Walram-Gymnasium.
Der Verein half bei der Unterbringung und beteiligte sich an der Finanzierung des Treffens.

Auf Antrag des Vereins finanzierte die EU größtenteils den Besuch im Mai von 13 Plungerinnen, darunter auch die Plunger Polizeikommissarin Dangirute Jurkuviene.
Im Juni nahmen 12 Vereinsmitglieder und 6 Künstlerinnen des Frauenkunstforums Südwestfalen zuerst am Plunger Stadtfest teil, danach eröffnete die Plunger Bürgermeisterin Elvyra Lapukiene die gemeinsame Ausstellung "Verbindungsstücke" (Jungtys) mit heimischen Künstlern im Rahmen der deutsch-litauischen Kunstkontakte im Schloss Oginskis.
Zum ersten Mal saßen dann alle Vertreter der Plunger Partnerstädte auf Initiative des Vereins an einem "runden Tisch" und vereinbarten zukünftige gemeinsame Aktivitäten.

Ebenso feierten alle Mitglieder im August zum ersten Mal ein zünftiges Sommerfest in der SGV-Hütte in den Oesewiesen.
Ein großer Erfolg war im September die Ausstellung der 9 Frauen aus der Mendener Patchworkgruppe "Crazy Quilters" im Plunger Kulturhaus.
Ende September gaben das Saulius-Lipcius-Duo mit der Sopranistin Asta Krikšciunaite auf Einladung des Vereins ein wunderbares Konzert in der ev. Hl.-Geist-Kirche und im Schloss Lüdinghausen.
Daneben wurden im Laufe des Jahres für das Plunger Altenheim, für die beiden Behindertenvereine, für Schülerwohnheime benötigte Hilfsgüter nach Plunge transportiert.

Nach dieser Bilanz schloss sich der Bericht der Kassiererin, der beiden Kassenprüfer und die Entlastung des Vorstands an.
Anschließend wählten die Mitglieder einstimmig den bisher amtierenden Vorstand wieder: 1. Vorsitzende Ulla Amsler, 2. Vorsitzender Klaus Hoßbach, Kassiererin Beatrix Schulte, 1. Beisitzerin Brigitte Wagner, 2. Beisitzer Heinz Hartmann.

Der "neue / alte" Vorstand:
Von links: Beisitzer Heinz Hartmann - 2.Vorsitzender Klaus Hoßbach - 1.Vorsitzende Ulla Amsler - Kassiererin Beatrix Schulte - Beisitzerin Brigitte Wagner

Ein sehr wichtiger Tagesordnungspunkt des Abends war die Abstimmung über eine Satzungsänderung wegen einer Umbenennung des Vereinsnamens.
Aus 9 Namensvorschlägen wurde der neue Vereinsname "Partnerschaft Menden -Plunge e.V." von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Vor fast 10 Jahren, als "Hilfe für Plunge/Litauen e.V." von Dr. Volkhard Wrage, Brigitte Wagner, Horst Laubner, Dörte Schwarz, Everhard Raue, Ulla und Peter Amsler gegründet wurde, war der Vereinsname auch gleichzeitig Programm.

Insgesamt fuhren 40 mal LKWs mit Hilfsgütern für viele soziale Einrichtungen nach Plunge. Daneben ließ der Verein auf seine Kosten die gesamte Inneneinrichtung für das Altenheim, für das Gemeindecafe der kath. Kirchengemeinde und für 2 Gästezimmer des Museums von einem Plunger Schreinermeister anfertigen.

Im Laufe der Jahre wurden die Transportkosten jedoch immer höher, das Sammeln, das Be- und Entladen der Hilfsgüter für alle Beteiligten immer beschwerlicher und das Lager in der Blücher-Kaserne musste wegen Schließung der Kaserne aufgegeben werden.
Diese Entwicklung führte dazu, große Transportfahrten einzustellen.
Hinzu kam auch die positive wirtschaftliche und politische Entwicklung in Litauen und die damit verbundene Veränderung der Denkweise in den alten Strukturen.
Leider ist jedoch noch immer nicht in den ländlichen Gebieten - und dazu gehört Plunge - eine Verbesserung der Lebenssituation für alle Menschen zu sehen.
So werden wir auch weiterhin gezielte materielle sowie finanzielle Hilfe für soziale Einrichtungen geben und uns an den Fahrtkosten für Plunger Besucher nach Menden beteiligen, denn in einer guten Partnerschaft hilft ein Partner bei Bedarf dem anderen!

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit - überwiegend materielle Unterstützung für die Menschen in Stadt und Kreis Plunge - hat sich in der letzten Zeit in einem sehr regen Austausch in kulturellen Bereichen, sowie zwischen den unterschiedlichsten Berufs- und Interessengruppen verlagert.
Von Anfang an waren alle Aktivitäten zwischen Menden und Plunge, gleich welcher Art, vom partnerschaftlichen Gedanken geprägt.
Es gab und gibt weiterhin ein gegenseitiges Nehmen und Geben - jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten.
Dies möchten alle Mitglieder durch den neuen Vereinsnamen "Partnerschaft Menden-Plunge e.V." nun auch nach außen hin dokumentieren, in Menden und in Plunge.

Nach der Abstimmung des neuen Vereinsnamens gab Ulla Amsler eine Vorschau auf die Planungen in 2008:
Im April renovieren Josef Althoff und Peter Amsler komplett ein Badezimmer für ein Gästezimmer im deutschen Kulturzentrum, Plunge.
Im Juni fahren Vereinsmitglieder zum Plunger Stadtfest, das in diesem Jahr ganz im Zeichen der internationalen Folklore steht.
Bürgermeister Rudolf Düppe ist ebenso dabei und wird Menden im Kreise der anderen Plunger Partnerstädte an einem Info-Stand vor dem Plunger Rathaus sowie in einer gemeinsamen Fotoausstellung "Gesichter meiner Stadt" vorstellen.
Auf Anregung des Vereins wird diese außergewöhnliche internationale Zusammenarbeit zur Völkerverständigung zum ersten Mal in Plunge durchgeführt.

Ein weiteres besonderes Ereignis ist in diesem Jahr das 10jährige Bestehen des Vereins. Zur offiziellen Jubiläumsfeier am 10. August 2008 werden die Plunger Bürgermeisterin Elvyra Lapukiene, der Stadtdirektor Albertas Krauleidis und langjährige Plunger Freunde erwartet.

 Datum     Titelzeile
13.01.06
Weihnachten und Jahreswechsel in Litauen
21.03.06
Jahreshauptvers. 2006
12.04.06
Reise nach Plunge
09.06.06
Europäer für Toleranz ...
04.07.06
Plunger wieder zurück
11.08.06
Die sich zu träumen trau'n
02.09.06
5 Jahre Deutsches
Kulturzentrum in Plunge
07.10.06
Ein gelungenes Geburtstagsfest
10.10.06
Jubiläumsfeier
mit viel Prominenz
06.12.06
"Hilfe für Plunge" sagt Danke - Jahresbilanz
13.12.06
Deutsch-litauisches Forum Vilnius mit viel Kompetenz
10.03.07
Jahreshauptversamml. '07
14.04.07
Was gibt's Neues in Plunge
29.04.07
Frauen aus Plunge zu Gast
07.07.07
Stadtfest in Plunge
04.08.07
Kunst und Musik
22.09.07
Einladung zum Konzert
03.10.07
"Mendener Briefe" in Plunge
04.12.07
Litauen-Kontakt
07.03.08
Hilfe für Plunge gibt sich einen neuen Namen
17.05.08
"Gesichter meiner Stadt" -
Fotoausstellung in Plunge
17.05.08
10 Jahre "Hilfe für Plunge"
Besuch und Planungen

W E I T E R

zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite