N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes


veröffentlicht: 17.05.08
10 Jahre "Hilfe für Plunge / Litauen gem. e.V."
Besuch in Plunge und Planungen für die Sommerzeit
 

In diesem Jahr ist der Mendener Partnerschaftsverein "Hilfe für Plunge/Litauen e.V." 10 Jahre alt.
10 Jahre sind eigentlich eine kurze Zeitspanne, aber es hat sich in dieser Zeit viel getan zwischen Menden und Plunge!
Aus Anlass des Vereinsjubiläums luden die Vereinsmitglieder Inge und Josef Althoff sowie Ulla und Peter Amsler zu einem "Tag der offenen Tür" alle interessierten Plunger ins deutsche Kulturzentrum ein.
Dieses Zentrum, die wichtigste und beste Investition des Vereins in Plunge, mit seinen 5 Gästezimmern, 2 Küchen, 3 Badezimmern und einem großen Versammlungsraum wurden von vielen Besuchern in Augenschein genommen.
Besondere Beachtung fand das neue Bad, das eine Woche lang von Josef Althoff und Peter Amsler mit großem Arbeitsaufwand vollständig auf Vereinskosten renoviert wurde.
Ein Konzert mit Gitarre und Akkordeon sowie eine Dia-Schau über 10 Jahre Vereinsaktivitäten hatten großen Zuspruch.
Selbstverständlich überbrachten die vielen Besucher ihre guten Wünsche für die weiteren Jahre des Vereins, sowie ein herzliches "Dankeschön" für die umfangreiche Unterstützung für viele Menschen in Stadt und Land Plunge und für die intensiven freundschaftlichen Beziehungen.

Besondere Gäste im DKZ waren eine kleine Delegation aus der Gemeinde Pyrgos im griechischen Teil Zyperns.
Sie waren sehr erstaunt, ein so gut ausgestattetes und funktionierendes deutsches Kulturzentrum vorzufinden.
Die zypriotische Delegation war ebenso Gast wie die 4 Mendener beim "Festival der drei Generationen".
Diese dreitägige Veranstaltung wurde von dem Plunger Seniorenclub "Pilnatis" (Vollmond) organisiert.

Es ist immer bewundernswert, mit wie viel Energie und Lebensfreude die Senioren Treffen und Feste gestalten! Sie hatten und haben bestimmt kein einfaches Leben!

Im Herbst sind litauische Parlamentswahlen, man merkte es an der vermehrten Präsenz der regionalen Kandidaten.
U.a. begleitete der Kandidat der konservativen Partei seinen Parteifreund Vytautas Landsbergis in die Plunger Bibliothek.
V. Landsbergis, der erste lit. Parlamentspräsident, der auch bereits in Menden war, ist jetzt EU-Abgeordneter in Brüssel, aber er ist auch Buchautor und Pianist.
Er stellte sein neuestes Buch vor, sprach über seine EU-Abgeordnetentätigkeit und gab anschließend ein Klavierkonzert.
Die Politiker können jedoch nicht die großen Existenzsorgen in der Bevölkerung beseitigen.
In allen Gesprächen kam mehrheitlich die große Furcht vor der Einführung des Euros im Land zum Ausdruck und vor den Folgen der hohen Inflationsrate, die z.Zt. bei 13% liegt und von den Experten bis Ende des Jahres auf 18% prognostiziert wird.
In diesem Jahr werden die Stromkosten um 50% und die Gaspreise um 30% steigen.
Die Lehrer bekommen jetzt z.B. nach einem Streik, der zum ersten Mal in Litauen durchgeführt wurde, eine 10prozentige Gehaltserhöhung und weitere 15% wurde ihnen bis zum Ende des Jahres versprochen.
Das Durchschnittsgehalt eines Lehrers am Gymnasium und eines Familienarztes im ländlichen Raum beträgt netto ca. 400 €, die Durchschnittsrente ca. 175 €. - zu wenig um die kräftigen Preissteigerungen in den Lebenshaltungskosten zu bestreiten.

Viele Litauer arbeiten deshalb weiterhin in anderen europäischen Ländern - Irland, England, Skandinavien, Deutschland.
Familien leben dadurch über längere Zeit nicht mehr zusammen, Kinder wachsen bei den oft überforderten Großeltern auf oder werden einfach sich selbst überlassen.
Wie Schuldirektoren und viele sozial Engagierte erzählen, hat diese Situation die Verwahr-losung der Kinder zur Folge, die auch öfter in die Kriminalität abgleiten.
Die komplexen Probleme der Auslandsarbeit sind im Land bekannt, jedoch wird es noch längere Zeit dauern, bis sich für die Allgemeinheit die Lebenssituation so ändert, dass die notwendige finanzielle Grundlage im Land erworben werden kann.

"Hilfe für Plunge" gab auch bei diesem ersten Besuch in diesem Jahr in Plunge einer Dorfschule eine Geldspende für die Anschaffung für Unterrichtsmaterial, einem sozialen Zentrum eine finanzielle Unterstützung für seine Ausstattung, dem Seniorenclub einen Beitrag zur Durchführung eines Projektes und das Plunger Altenheim wurde wieder mit den notwendigen Hygieneartikel ausgestattet.

Trotz all seiner Probleme, lohnt es sich dieses liebenswerte Land Litauen kennen zu lernen. Abseits der üblichen touristischen Routen gibt es viel in einer intakten Natur zu entdecken und es finden sich für Westeuropäer immer mehr preiswerte Unterkünfte.
In den Dörfern werden die alten Traditionen (noch) gepflegt.
Hier z.B. bei einer Maiandacht auf einem Grabhügel

Vor allen Dingen ist es jedoch die Gastfreundschaft und die Herzlichkeit der Menschen, die das Land so auszeichnet.

Wie jedes Jahr im Frühjahr wurden die weiteren diesjährigen Aktivitäten zwischen "Hilfe für Plunge", der Plunger Bürgermeisterin Elvyra Lapukiene sowie den einzelnen Vereinen abgesprochen:
Juni/Juli - 11 Mitglieder nehmen am Plunger Stadtfest teil. - Eröffnung der Fotoausstellung "Gesichter meiner Stadt" initiiert und mitfinanziert von "Hilfe für Plunge", eine Gemeinschaftsausstellung aller Plunger Partnerstädte. - Wandertage mit dem Plunger Wanderclub "Terra Incognita".
August - offizielle Jubiläumsfeier zum 10jährigen Bestehen des Vereins mit den Plunger Freunden in Menden.
September- 10 Frauen des Mendener Frauennetzwerkes in Plunge.
November - 2 Vereinsmitglieder und eine Plungerin nehmen am Europaseminar in Schladming/ Österreich teil.

Der Verein sucht für 2 Schülerinnen aus dem Kreis Plunge je eine Gastfamilie für 1 Woche in der Zeit von Anfang Juli - Ende August.
Die beiden 15jährigen lernen seit 5 Jahren deutsch und möchten am ganz normalen Familienleben teilnehmen um ihre Deutschkenntnisse zu erweitern.
Interessenten bitte bei Ulla Amsler, Telefon 02373-85732 anrufen.

 Datum     Titelzeile
13.01.06
Weihnachten und Jahreswechsel in Litauen
21.03.06
Jahreshauptvers. 2006
12.04.06
Reise nach Plunge
09.06.06
Europäer für Toleranz ...
04.07.06
Plunger wieder zurück
11.08.06
Die sich zu träumen trau'n
02.09.06
5 Jahre Deutsches
Kulturzentrum in Plunge
07.10.06
Ein gelungenes Geburtstagsfest
10.10.06
Jubiläumsfeier
mit viel Prominenz
06.12.06
"Hilfe für Plunge" sagt Danke - Jahresbilanz
13.12.06
Deutsch-litauisches Forum Vilnius mit viel Kompetenz
10.03.07
Jahreshauptversamml. '07
14.04.07
Was gibt's Neues in Plunge
29.04.07
Frauen aus Plunge zu Gast
07.07.07
Stadtfest in Plunge
04.08.07
Kunst und Musik
22.09.07
Einladung zum Konzert
03.10.07
"Mendener Briefe" in Plunge
04.12.07
Litauen-Kontakt
07.03.08
Hilfe für Plunge gibt sich einen neuen Namen
17.05.08
"Gesichter meiner Stadt" -
Fotoausstellung in Plunge
17.05.08
10 Jahre "Hilfe für Plunge"
Besuch und Planungen

W E I T E R

zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite