N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes


veröffentlicht: 03.10.07
Ausstellung "Mendener Briefe" in Plunge
Die "Crazy Quilters" in Litauen - Bericht von Mechthild Wahle
"Mendener Briefe", abgeschickt aus Menden von 12 Frauen der "Crazy Quilters", geschrieben mit Leinenresten aus der Mendener Partnerstadt Plunge und im 1700 km entfernten Plunge gut angekommen.



Acht Frauen aus der Mendener Patchworkgruppe fuhren mit Mechthild Wahle, die Leiterin der Gruppe und Ulla Amsler, die Organisatorin der Reise und 1.Vorsitzende von "Hilfe für Plunge" zur Präsentation ihrer Arbeiten nach Plunge.
Die wundervollen Bilder wurden bereits in diesem Jahr unter dem Titel "Mendener Briefe" im Mendener Rathaus ausgestellt - farbenfrohe, mit Mendener und Plunger Motiven gestaltete Zeichen der freundschaftlichen Verbundenheit zwischen den beiden Städten.



Das empfanden auch die ca. 100 Besucher bei der Präsentation der "Mendener Briefe" im Plunger Kulturhaus.
Die Veranstaltung wurde sehr passend mit lit. Volksliedern, gespielt von 4 Schülerinnen der Plunger Kunstschule auf traditionellen litauischen Zupfinstrumenten (Kankle) eröffnet.

 

Der Plunger Kulturamtsdirektor Romas Matulis (linkes Bild, ganz rechts) hob in seiner Begrüßung das vielseitige kulturelle Engagement von "Hilfe für Plunge" und die Wichtigkeit des Austausches auf der kunsthandwerklichen Ebene hervor.
Eine besonders schöne Freundschaftsgeste war seine Überreichung einer langstieligen Rose an alle Mendenerinnen.

 
Mechthild Wahle (li) mit der Spenderin
der Leinenreste Felicija Dauksiene (mitte)
Gut besucht war der Demonstrationstisch

Mechthild Wahle informierte das Publikum über Herkunft und Techniken des Quiltens bzw. über die Herstellung der Patchworkarbeiten.
Eine große Resonanz fand dann das anschließende praktische Nähen und das Zeigen der unterschiedlichen Techniken der Patchworkfrauen.
Verblüffend das sehr rege Interesse der Plunger Jugendlichen. Das regionale Fernsehen, alle Plunger Zeitungen berichteten über diese sehr gelungene, außergewöhnliche Ausstellungseröffnung.
Bei einem Glas deutschen Wein gab es noch viele anregende Gespräche. Die meisten Frauen aus der Gruppe besuchten zum ersten Mal Plunge und waren von den vielen eindrucksvollen Erlebnissen ganz begeistert: Die Landschaft, die litauische Gastfreundschaft und die gut organisierten Touren von Ulla Amsler, der 1. Vorsitzenden von "Hilfe für Plunge/Litauen e.V." machten unseren Aufenthalt zu einem großen Erlebnis.

... große Bewunderung fand das "Menden-Bild"

Am Ankunftstag, spät abends um 23.00 Uhr noch herzlich mit einem Büffet von Freunden des Vereins begrüßt zu werden, ist keine Selbstverständlichkeit! Wir fühlten uns sofort im deutschen Kulturzentrum in Plunge sehr wohl.
Am nächsten Tag trafen wir uns mit den beiden Vorsitzenden der Vereine für geistig behinderte Jugendliche und Erwachsene und überreichten ihnen 560 Euro, die wir während unserer Ausstellung in Menden durch den Verkauf unserer Patchwork-Postkarten eingenommen hatten.
Unser Wunsch war es, dass die Behinderten dieses Geld für Ausflüge oder Feste verwenden sollen. Bei der Geldübergabe im Versammlungsraum der beiden Organisationen konnten wir uns überzeugen, dass weitere Geldspenden nötig sind, denn z. B. ist der Fußboden derart beschädigt, dass er eine Gefahrenquelle für die Benutzer ist.
Die beiden Vereine bedankten sich mit einer großen lustigen Stoffpuppe, die sie selbst hergestellt hatten und die spontan zu unserem Gruppenmaskottchen erklärt wurde.

Zwischen dem Aufbau unserer Ausstellung und der Eröffnung hatten wir die Gelegenheit das Requiem von Verdi in der Orangerie des Schlosses Oginskis zu genießen.
Diese grandiose Aufführung des Litauischen National Symphonie Orchesters mit einem 60 Mitglieder starken Chor war ein Programmpunkt innerhalb des großen Oginskis Festivals in Plunge. Übrigens, der Eintritt war für alle frei!

Nach unserer sehr gut besuchten Ausstellungseröffnung waren wir zu Gast auf einem einsam gelegenen Bauernhof aus dem 19. Jahrhundert.
An diesem Abend erhielten wir viele Informationen über einheimische Kräuter und ihre Wirkung und konnten viele Sorten probieren.
Am nächsten sonnigen Morgen hatte Ulla Amsler für uns eine herrliche Fahrt auf die Kurische Nehrung organisiert. Unser Ziel war zunächst der Hexenberg in Juodkrante.
Auf diesem Hügel haben alle bekannten Holzschnitzer aus Litauen Skulpturen aus der litauischen Sagen- und Mythenwelt aufgestellt - manchmal furchterregend, manchmal lustig!
Ein Rundgang durch das alte Nida (Kurische Nehrung) mit seinen wunderschönen Holzhäusern und Bauerngärten, ein Besuch des alten Friedhofes und natürlich der Aufstieg zur großen Düne schloss sich an.



Zum Abschluss unseres Aufenthaltes in Plunge hatte Ulla Amsler noch eine Überraschung für uns.
Nichtsahnend fuhren wir zu Marija, die uns bei Kerzenschein und Kaminfeuer mit einem žemaitischen Essen überraschte.
Die einfachen sehr schmackhaften Rezepte werden seit 100 Jahren bereits so zubereitet. Unbedingt muss dazu jedoch ein besonderer Schnaps getrunken werden, der aus Roggen und Eichensaft gebrannt ist.
Den letzten Tag verbrachten wir in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen mit einer ausführlichen Stadtführung und einem letzten guten Glas litauischen Bieres in einer gemütlichen Gaststätte in der Altstadt.
Wir werden Litauen und seine herzlichen Menschen in guter Erinnerung behalten und sicher sind wir nicht das letzte Mal dort gewesen!
Zum Gelingen der Fahrt haben natürlich auch die gute Organisation von Ulla Amsler und ihre vielen Kontakte zu den Menschen in Plunge beigetragen!



Das "Ausros-Tor", der Eingang
in die Altstadt von Vilnius.
 Datum     Titelzeile
13.01.06
Weihnachten und Jahreswechsel in Litauen
21.03.06
Jahreshauptvers. 2006
12.04.06
Reise nach Plunge
09.06.06
Europäer für Toleranz ...
04.07.06
Plunger wieder zurück
11.08.06
Die sich zu träumen trau'n
02.09.06
5 Jahre Deutsches
Kulturzentrum in Plunge
07.10.06
Ein gelungenes Geburtstagsfest
10.10.06
Jubiläumsfeier
mit viel Prominenz
06.12.06
"Hilfe für Plunge" sagt Danke - Jahresbilanz
13.12.06
Deutsch-litauisches Forum Vilnius mit viel Kompetenz
10.03.07
Jahreshauptversamml. '07
14.04.07
Was gibt's Neues in Plunge
29.04.07
Frauen aus Plunge zu Gast
07.07.07
Stadtfest in Plunge
04.08.07
Kunst und Musik
22.09.07
Einladung zum Konzert
03.10.07
"Mendener Briefe" in Plunge
04.12.07
Litauen-Kontakt
07.03.08
Hilfe für Plunge gibt sich einen neuen Namen
17.05.08
"Gesichter meiner Stadt" -
Fotoausstellung in Plunge
17.05.08
10 Jahre "Hilfe für Plunge"
Besuch und Planungen

W E I T E R

zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite